Zwölf Monate Fensterblick (5)

Ich habe auf dem Balkon unter freiem Sternenhimmel geschlafen. Ich saß stundenlang in Cafés und habe mit Freunden gelacht. Ich habe mich vorgestellt. Ich habe gekündigt. Ich hatte Geburtstag. Ich habe es nicht hingenommen. Ich habe ein Zertifikat erhalten. Ich habe Mate-Tee als Überlebensstrategie entdeckt. Ich habe zwei Interviews geführt. Ich war gut. Ich war im hier und jetzt. Der Juni war ein Geschenk. Und immer blickte ich aus meinem Fenster und dachte: Es ist so schön bei mir.

 

Fenster-Ausblick-Balkon

 

12 Monate Fensterblick ist eine Aktion von meinem liebsten Zeilenende.

 

7 Replies to “Zwölf Monate Fensterblick (5)”

  1. Huch … Da muss ich in meiner Abwesenheit doch so einiges verpasst haben. o.O 🙂
    In jedem Fall herzlichen Glückwunsch zu den zahllosen Veränderungen. Und einen schönen Balkon hast du da. 🙂

Kommentar verfassen