Media Monday #324: Von Bankräubern und Biestern

Neu dabei? Hier geht es zu den Regeln.

media monday 324

1. Hätte ich plötzlich und unerwartet eine ganze Woche frei und somit Zeit, würde ich mein Buchprojekt und meinen Newsletter-Kurs endlich beenden, Serien und Filme nachholen, ganz viel lesen, meinen Balkon winterfest machen… ich glaube, eine Woche reicht nicht…

2. Inside Man hat mich mit seiner Auflösung regelrecht vom Hocker gehauen, denn damit hat doch WIRKLICH NIEMAND gerechnet!!!

3. Wenn ich von Blog-Artikeln, Trailern oder dergleichen gespoilert werde, bin ich selbst Schuld, denn Blogs geben normalerweise Warnhinweise und Trailer… nun ja, sind Trailer. (Mal abgesehen davon, dass man nicht mehr viel vom Film erwarten kann, wenn im Trailer schon gespoilert wird – meine Theorie).

4. Diese ständigen Vergleiche in Klappentexten oder auf Filmplakaten machen keinen Sinn. Sind aber aus Marketing-Sicht nötig.

5. Beim Schoko-Eisbecher mit Brownie-Stücken konnte ich einfach nicht widerstehen und hab gleich zwei gekauf.

 

via GIPHY

6. Obwohl mich Medical-Thriller sonst nicht so reizen, gefiel mir „Die Chirurgin“ von Tess Gerritson doch überraschend gut, denn der Gruselfaktor hat  mich einfach total abgeholt.

7. Zuletzt habe ich „Die Schöne und das Biest“ gesehen und das war wunderschön, weil ich die Geschichte liebe und die Macher mit viel Liebe und Zauber an die Sache herangegangen sind.

2 Replies to “Media Monday #324: Von Bankräubern und Biestern”

Kommentar verfassen