Ich will hier raus

Ich bin in dieser Box gefangen

schon mein ganzes Lebens lang und entweder ist sie nun größer geworden oder ich kleiner

Auf jeden Fall passe ich nicht mehr in sie hinein und ständig stoße ich an ihre Wände

Es ist unbequem und es fällt schwer zu atmen

Ich muss mich wieder kleiner machen

aber dann werden meine Glieder steif und ich möchte mich strecken

Doch dafür ist immer noch kein Platz

Ich bin in dieser Box gefangen und es gibt kein Entkommen

Kein Schloss, das ich öffnen könnte

Kein Riss, den ich aufschneiden könnte

Keine Porösität, die ich einschlagen könnte

Es gibt nur mich in dieser Box

und ich warte

Vielleicht warte ich auf Hilfe von außen

denn vielleicht ist dort ein Griff, der meine Box öffnet

Ich kann ihn nur nicht sehen, weil ich ja drinnen bin

Ich bin in dieser Box gefangen und warte also

Ich warte jetzt und im nächsten Moment warte ich schon wieder

weil dann ja auch jetzt ist und so geht es immer weiter

Es ist immer jetzt

Nie ist der Tag, der kommen wird und alles verändert

Weil eines Tages bleibt eines Tages und wird nie jetzt sein

Nicht das jetzt, in dem ich gefangen bin

Wenn ich also jetzt in dieser Box gefangen bin, dann ist das für immer

Und wenn sich der Türgriff zu meiner Box außen befindet

Dann frage ich mich: Was mache ich eigentlich hier, wenn es die Aussicht auf Freiheit gar nicht gibt?

6 Replies to “Ich will hier raus”

  1. Wie innen so außen – aus heiterem Himmel
    Unsere Seele ist gleichsam einer Festplatte, welche Ereignisse und die damit verbundenen Gefühle speichert. Irgendwann geraten sie in Vergessenheit, aber niemals sind sie verloren.
    Wie oft jammern die Ratsuchenden uns die Ohren voll, nur für mich ist niemand da…”
    Unsere Antwort darauf ist meist: “Du brauchst auch niemanden anderen, weil Du deine eigene Kraftquelle bist.”

  2. Ja! „Was halt einen zurück?“ – Vielleicht die Angst, die vermeintliche „Sicherheit“ zu verlieren, ein Risiko einzugehen….? Wahrscheinlich muss der innere Druck noch ein bisschen wachsen. 😉 Vielen Dank, ich freue mich auch auf den Gedankenaustausch! 🙂

    1. Hinter deiner Vorstellung steht auch das große Warten und die Frage auf was eigentlich… Und natürlich: man könnte, wenn man es tut. Aber was hält einen zurück? Da könnte man jetzt auch viel drüber philosophieren!

      Ich bin froh, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast! Herzlich Willkommen und auf einen bunten Gedankenaustausch!

Kommentar verfassen