Wanted: 45 Mumien, die Fisch essen

Und Jesus hing am Kreuz, ausgeblutet hauchte er in einem letzten Atemzug: „Esst Fisch!“ Dann ließ er den Kopf hängen und war nicht mehr für drei Tage. Darum essen wir am Karfreitag Fisch.

salmon-518032_640

(c) pixabay/cattalin

Blödsinn. Natürlich nicht. Wir essen am Karfreitag Fisch, weil wir noch in der Fastenzeit sind und in der Fastenzeit Fleisch verboten ist. Ich esse am Karfreitag Fisch, weil ich Fisch mag. Und weil ich bei meinen Eltern bin und mir etwas wünschen darf.

Und weil ich bei meinen Eltern bin und meinen wohlverdienten Urlaub genieße, möchte ich erneut darauf hinweisen, dass es in meinem Blog etwas ruhig sein wird.

Würde ich bloggem, dann…

Würde ich jetzt bloggen, würde ich über die Gilmore Girls schreiben.

Denn hier bei meinen Eltern habe ich Netflix und ich habe mich schon durch die Jahreszeiten Winter, Frühling und Sommer gebingewatcht. Ich habe mich gefühlt wie damals, als wäre Stars Hollow nie weggewesen von der Mattscheibe. Aber nicht nur die nostalgischen Gefühle haben mich sehr glücklich gemacht, sondern auch die Tatsache, dass die Macher wieder mit vollem Herzblut und Wortwitz dabei waren. Und ja, es fühlt sich ein bisschen so an, als wäre die Geschichte der Figuren auserzählt. Aber verdammt nochmal ich LIEBE JEDE EINZELNE FIGUR!! (Okay… das mit dem Stars Hollow Musical hat mich echt genervt…)

Aber das kann ich jetzt nicht weiter ausführen, denn ich blogge ja nicht.

Würde ich momentan bloggen, müsste ich auch nochmal kurz erwähne wie übererzählt und uninspiriert ich „You are wanted“ finde. Und dass trotz der wirklich ansehnlichen, technischen Umsetzung vieles durch die langweiligen Figuren und vorhersehbare Story verloren geht. Aber man kann es gucken, wenn man in einer fremden Stadt wie Karlsruhe sitzt und nicht weiß, was man an einem regnerischen Tag tun soll…

Da kann man dann auch Filme wie „Die Mumie“ nach über zehn Jahren rewatchen und trotz der Logiklücken immer noch total geil finden. Das waren noch kreative Plots, coole Typen und Dialoge. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Brendan Fraser sehr mag? Und ich weiß nicht mal warum.

Andere Typen wie beispielsweise Matt Damon sind auch cool. Aber berühren mich nicht. Apropos Matt Damon… unnützes Wissen am Rande: In der 5. Bourne-Verfilmung spricht der Hauptdarsteller gerade mal 45 Sätze. Wenn man seine Gage runterrechnet, bedeutet das, dass er eine halbe Millionen pro Satz erhalten hat.

Das alles könnte euch jetzt irgendwie erzählen, wenn ich bloggen würde. Wäre aber nur ein Abriss schneller Gedanken ohne die Zeit diese zu ordnen und auszubauen. Und das will doch keiner lesen…

Also blogge ich nicht darüber und komme zum Punkt:

bild: osterhase

(c) pixabay/couleur

Meine lieben Leserinnen und Leser,

Ich wünsche euch schöne Osterfeiertage, Zeit zum bingewatchen, Bücher lesen und glücklich sein, gute Feiertagsspeisen und lecker gefüllt Osternester.

Eure Cat

 

PS: Ach… und wenn wir hier schon so unsortiert arbeiten, dann doch auch gleich mal mein aktueller Ohrwurm!

Lasst Drachen fliegen!

3 Replies to “Wanted: 45 Mumien, die Fisch essen”

Kommentar verfassen