Die Lehre eines Lebens

Nach der Schule aufbrechen und im Studium einen Lehrer finden, keinen Dozenten, sondern einen Lehrmeister, der seinen Schüler als etwas Rohes, dennoch Kostbares ansieht – ein größeres Glück kann es nicht geben!

Mitch hat diesen Lehrer gefunden. Morrie ist anders als alle anderen Dozenten, dringt zu dem Jungen durch und inspiriert ihn seine Träume zu verwirklichen.

Doch dann ist das Studium vorbei, der Kontakt zu dem Lehrmeister geht verloren und die leise gewachsenen Träume zerplatzen laut. Mitch verliert sich und lässt die Gesellschaft bestimmen wer er ist. Zwanzig Jahre später bedeutet das vor allem, dass er unzufrieden ist.

Und dann erreicht ihn eine Nachricht: sein alter Lehrmeister ist an ALS erkrankt. Mitch muss sich überwinden, aber dann steht er wieder vor Morrie und die Lehrstunden beginnen erneut – jeden Dienstag.

 

„Dienstags bei Morrie“ von Mitch Albom fasst die Themen des Lebens zusammen: Familie, Glück, Liebe, Beziehungen, Kinder und natürlich auch den Tod. Zusammenfassen bedeutet den Quintessenzen zu begegnen. Es sind kurze und gute Momente, auch wenn sie allzu oft wie bekannte Floskeln klingen. Dennoch berührt das Buch durch einzigartige Sätze wie „Wir kosten das Leben nicht voll aus, weil wir (…) Dinge tun, von denen wir glauben,wir müssten sie tun“ oder „Und man muss stark genug sein, um zu sagen: Wenn die Kultur nicht funktioniert, dann paß dich ihr nicht an“.

Fazit: Ein gutes Buch um sich zu erinnern worum es im Leben geht – die Erkenntnisse sollten jedoch schon vorher gewonnen worden sein.

Buchcover: "Dienstags bei Morrie" von Mitch AlbomAutor: Mitch Albom

Titel: Dienstags bei Morrie. Die Lehre eines Lebens.

Verlag: Goldmann

VÖ: 2002

224 Seiten

ISBN: 978-3-442-45175-3

4 Replies to “Die Lehre eines Lebens”

  1. Dieses Buch steht schon seit Jahren auf meiner Bücherliste, nur ich verdränge es leider immer wieder beziehungsweise bekomme es nie in einer Bibliothek zu fassen. Muss wohl sehr gut sein…. Wobei Angst habe ich ja schon, wirklich weinen will ich ja nicht :/

Kommentar verfassen