[Buch] Alles außer irdisch (2016)

Alles außer irdischAutor: Horst Evers

Verlag: Rowohlt Berlin

ISBN: 978-3871348150

Genre: Science Fiction, Space Opera

Umfang: 368 Seiten

 

 

Inhalt:

Um die Worte von Hubertus Meyer-Burckhardt zusammenzufassen: Der Inhalt dieses Buches ist so komplex, dass es nur der Autor selbst schafft ihn kurz zu erklären:

 

Der Flughafen BER ist eröffnet…

… und damit beginnt das ganze intergalaktische Drama. Das bleibt allerdings nicht die einzige unfassbare Begebenheit. Goiko kommt in Berührung mit den unterschiedlichsten außerirdischen Wesen und der Leser kann nicht anders als mit ihm zu staunen. Der Autor beweist eine Fantasie wie sie nur Kinder haben, die in ihrem Garten spielen und der vollen Überzeugung sind, sie befänden sich auf einem Piratenschiff mitten im Meer. Gleichzeitig rechnet er die Unsinnigkeiten unserer Welt auf das gesamte Universum hoch, was jedes Mal wieder einen Lacher garantiert. Besonders gut hat mir zu Beginn des Romans die gebrochene Chronologie der Geschichte gefallen. Durch Rückblicke webt sich sehr geschickt der Knackpunkt zusammen. Allerdings muss auch gesagt werden, dass diese fremden Welten, Wesen und Umstände einen hohen Erklärungsbedarf haben, was sich auch in der Handlung niederschlägt. Jede Erklärung ist ein Handlungsstop, so dass ich von Zeit zu Zeit das Gefühl hatte nicht voran zu kommen. Dennoch gibt es immer wieder Wendungen und der Leser fragt sich bis zum Schluss worauf das Ganze wohl hinauslaufen soll. Wer gerne über Zeitreisen nachdenkt, wird zudem mit interessanten Theorien belohnt.

 

Bewertung: 7 Rubine von 10

 

Kommentar verfassen